Boomerang-Papierflieger

Boomerang Papierflieger

Dieses Papierflugzeug fliegt zu dir zurück! Die sehr breiten nach oben gebogenen Tragflächen machen es möglich. Mit der richtigen Wurftechnik funktioniert dies sogar in einem kleinen Zimmer. Und das, obwohl die meisten normalen Boomerang-Modelle viel Platz zum fliegen benötigen. Richtig geworfen, fliegt er in einem großen Bogen wieder in deine Richtung und muss beim Rückflug lediglich aus der Luft geschnappt werden. Mit dieser Papierflieger-Anleitung kannst du den ihn falten und sofort ausprobieren.

Anleitung

Benötigte Zeit: 10 Minuten.

Dieser Papierflieger zählt zu den etwas schwereren Modellen, da in einigen Schritten etwas kompliziertere Falttechniken angewandt werden. Orientiere dich am Text und an den Beispiel-Bildern. Beim Falten solltest du sehr genau arbeiten, damit der fertige Flieger seine besonderen Boomerang-Eigenschaften erhält. Es wird ein normales DIN A4 Blatt benötigt.

  1. Schritt eins

    Falte das Blatt in der Mitte und öffne es wieder.

  2. Schritt zwei

    Drehe das Blatt auf seine Rückseite und falte es nochmal in der Mitte. Lass das Blatt jedoch gefaltet. Die Faltlinie in der Mitte wurde nun zu beiden Seiten hin gefaltet und ist besonders flexibel.

  3. Schritt drei

    Falte die obere Lasche in der Mitte.

  4. Schritt vier

    Drehe das Blatt um und Wiederhole Schritt drei mit der anderen Seite. Es sollte ein schmaler Papierstreifen entstehen.

  5. Schritt fünf

    Falte den Papierstreifen wieder auf und lege ihn vor dich hin. Achte darauf, dass die richtige Seite oben liegt. Du kannst dies an der Richtung der Faltkanten am oberen Papierrand erkennen. Vergleiche dein Blatt mit dem Beispiel-Bild.

  6. Schritt sechs

    Falte die rechte untere Ecke zur mittleren linken Faltkante hin.

  7. Schritt sieben

    Öffne das Blatt und wiederhole Schritt sechs mit der linken unteren Ecke. Orientiere dich auch hier an der mittleren Faltkante – diesmal aber auf der rechten Seite.

  8. Schritt acht

    Öffne das Blatt.

  9. Schritt neun

    Drehe das Blatt um, so dass die Rückseite oben liegt.

  10. Schritt zehn

    Falte den unteren Bereich des Papiers nach oben. Orientiere dich für diesen Faltschritt an dem Punkt, wo sich die Faltkanten aus Schritt sechs und sieben kreuzen und ein X bilden.

  11. Schritt elf

    Klappe das Blatt wieder auf und drehe es nochmal um, so dass wieder die Vorderseite oben liegt.

  12. Schritt zwölf

    Drehe das Blatt um 180 Grad im Uhrzeigersinn.

  13. Schritt dreizehn

    Klappe nun die obere Seite, wie im Beispiel-Bild, nach unten. Wenn du das Blatt an der oberen rechten und linken Seite nach oben und innen drückst, sollte sich das Papier ohne Widerstand zusammenklappen lassen.

  14. Schritt vierzehn

    So sieht dein Boomerang-Papierflieger nach Schritt dreizehn aus. Oben ist die Spitze. Etwas weiter unten stehen unter dem gefalteten Dreieck zwei Laschen über, die wir nun nach innen falten.

  15. Schritt fünfzehn

    Schritt fünfzehn bis neunzehn sind etwas schwieriger. Deshalb habe ich dir diese Stelle im Video des Designers verlinkt. Im Prinzip greifst du die linke Lasche und klappst diese nach oben. Dadurch deformiert sich alles ein wenig.

  16. Schritt sechzehn

    Im Anschluss klappst du das überstehende Stück der Lasche nach Innen. Es sollte genau mit dem “Dreieck” aus Schritt vierzehn abschließen.

  17. Schritt siebzehn

    Falte alles wieder nach unten. Die Lasche liegt nun eingeklappt unter dem oberen Dreieck, welches die Spitze bildet. Nun wiederholen wir dies mit der rechten Seite.

  18. Schritt achtzehn

    Klappe die rechte Lasche nach oben. Und falte auch sie nach innen.

  19. Schritt neunzehn

    So sollte dein Boomerang-Flugzeug nun aussehen.

  20. Schritt zwanzig

    Klappe die obere Spitze nach unten.

  21. Schritt einundzwanzig

    Falte das Papierflugzeug in der Mitte zusammen. Lege es so vor dich, wie im Beispiel-Bild.

  22. Schritt zweiundzwanzig

    Nun falten wir die Flügel. Gehe von der Spitze (links-unten) etwa 2.5 cm nach oben. Hier beginnt die Faltkante. Der Flügel wird jedoch nicht zu 100% gerade gefaltet. Die Kante sollte leicht nach oben verlaufen, damit die Tragflächen leicht schräg sind. Aber wirklich nur minimal! In Schritt dreiundzwanzig erkennst du es etwas besser.

  23. Schritt dreiundzwanzig

    Siehst du, dass der Flügel etwas schräg verläuft und die Tragfläche rechtes-unten etwas übersteht?

  24. Schritt vierundzwanzig

    Falte die andere Tragfläche nach unten. Diesmal kannst du dich am ersten Flügel orientieren.

  25. Schritt fünfundzwanzig

    Nun falten wir die Stabilisatoren. Orientiere dich hierbei an der obersten Faltkante deines Papierflugzeugs. Nicht an der näheren mittleren Faltlinie deiner Tragfläche.

  26. Schritt sechsundzwanzig

    Nun falten wir den Stabilisator der anderen Tragfläche. Wiederhole Schritt fünfundzwanzig mit der anderen Seite.

  27. Schritt siebenundzwanzig

    Klappe den Flieger auf und biege die Tragflächen etwas nach oben. Orientiere dich am Beispiel-Bild. Die Tragflächen ähneln in ihrer Form dem Buchstaben U.

  28. Fertig

    So sieht der fertige Boomerang-Papierflieger aus. Die besondere Wurftechnik wird vom Designer und Youtuber Mahir Cave in einem Video erklärt. Viel Spaß!

SchöpferIn / UrheberIn: Mahir Cave

Weitere Ideen: