Tannenbaum aus Geld

Tannenbaum aus Geldschein

Eine Tanne zaubert zu Weihnachten als geschmückter Christ- oder Weihnachtsbaum ein Lächeln in viele Kinder- und Erwachsenengesichter. Das fertige Motiv lässt sich gut zum Verzieren von Weihnachtskarten oder Geschenken verwenden.

Anleitung

Benötigte Zeit: 2 Minuten.

Ich zeige dir, wie du selbst einen Tannenbaum aus einem Geldschein bastelst. Selbstverständlich lässt sich dieses Motiv auch mit normalem Papier falten. Dafür benötigst du lediglich ein ca. 13 cm x 7 cm langes Stück Papier.

  1. Schritt eins

    Nimm einen Geldschein und falte ihn sowohl an der Längs- als auch an der Breitseite mittig durch.

  2. Schritt zwei

    Nun falte die untere rechte Ecke nach innen. Die beiden äußeren Ecken des Dreiecks müssen dabei mit den eben gefalteten Mittellinien abschließen.

  3. Schritt drei

    Falte die Lasche, die etwas übersteht, wieder zurück nach außen.

  4. Schritt vier

    Wiederhole Schritt drei mit der linken Seite. Der Tannenbaum nimmt langsam Form an!

  5. Schritt fünf

    Wiederhole die Schritte zwei bis vier mit der oberen Hälfte des Geldscheins.

  6. Schritt sechs

    Falte den Geldschein zusammen. Er sollte nun wie ein kleines Dreieck aussehen.

  7. Schritt sieben

    Um den Baumstamm deines Tannenbaums zu falten, musst Du den Geldschein umdrehen. Nimm die obere Lage des Geldscheins und falte diese nach unten. Die überstehende Spitze am unteren Rand wird der Stamm deines Baumes.

  8. Schritt acht

    Damit der Baumstamm nicht zu spitz wird, musst du im letzten Schritt einen kleinen Teil der unteren Spitze zurück nach oben falten.

  9. Fertig

    Dein Tannenbaum aus einem Geldschein ist fertig. Gar nicht so schwer, oder?

SchöpferIn / UrheberIn: Traditionelles Modell

Weitere Ideen: